Projekt – Projektionen Vorzugsausgabe

Hrsg. von Flurina und Gianni Paravicini-Tönz
Mit einem Text von Niklaus Oberholzer.
Gestaltung: Peter Zimmermann.
Mit 72 Doppelzeichnungen (144 Seiten), davon 28 (56 Seiten) in Farbe.
Hardcover, 23,5 × 33 cm.
1997

Das Buch, zusammen mit einem Original-Doppelblatt (mit zwei Zeichnungen á 29,7 × 21 cm) in einer Kassette
Auflage: 30 Exemplare, nummeriert und signiert.
CHF 1200.– / EUR 1000.–

PROJEKT – PROJEKTIONEN benennt eine Serie Zeichnungen von 90 Doppelblättern, in der Zeit von Ende der 60er Jahre bis heute entstanden. 72 davon werden in dem Buch gezeigt. Thematisch sind die Zeichnungen aus Egloffs plastischem und zeichnerischem Werk herausgewachsen. Indem sie jeweils in einer bestimmt erlebten, städtischen Situation oder im offenen Naturraum (oder in Erinnerung daran) entstanden, sind sie Bildsprache im urbanistischen Sinn. Die gezielte räumliche Ortung der Zeichnung fordert weder eine konkrete Anwendung im Objekt noch schliesst sie eine solche aus. Ihre Aktualität liegt in der Zeichnung selber, im Gedankenraum, im Denkmodell. Ein Beitrag zum Thema Kunst und Urbanität: Skulptur, Raum, Öffentlichkeit.